Kazal: friss hírek
Kazal: gazdaság, bulvár, sport, belföldi, és külföldi friss hírek

Microsoft Surface Laptop 3 15 Zoll ein AMD Ryzen Octacore-Monster? – WinFuture

0 0

- Hirdetés -


AMD und Microsoft könnten einen echten Paukenschlag vorbereiten, was die Ausstattung des am 2. Oktober 2019 erwarteten Microsoft Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display angeht. Anscheinend soll dies ein sehr leis­tungs­fähiges System mit CPUs mit bis zu acht Kernen werden.

Genaue Details zur Ausstattung des neuen Surface Laptop 3 15 stehen noch aus, doch nachdem in der letzten Woche konkrete Hinweise auf die Ver­wen­dung neuer AMD-Pro­zes­soren der Ryzen-Serie auftauchten, wurde uns jetzt der Ausschnitt eines Dokuments zugespielt, das verrät, dass Microsoft und sein langjähriger Partner AMD offenbar viel in das neue 15-Zoll-Notebook investieren.

Wie aus dem uns vorliegenden Ausschnitt einer anscheinend für den US-Markt vorgesehenen Preisliste für das neue Surface Laptop 3 15 hervorgeht, plant Microsoft mindestens sechs verschiedene Ausstattungsvarianten. Das Papier bestätigt anscheinend, dass die günstigsten Varianten jeweils wie vermutet mit vierkernigen AMD Ryzen-SoCs daherkommen sollen, wobei es sich laut den in der letzten Woche aufgetauchten Hinweisen jeweils um neue Chips mit den Typenbezeichnungen AMD Ryzen 5 3550U und AMD Ryzen 7 3750U handeln wird.

Diese beiden Ausgaben des neuen Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display werden angeblich mit jeweils acht Gigabyte RAM ausgerüstet und mit Einstiegspreisen von jeweils 999 und 1099 US-Dollar die günstigsten Varianten des Line-Ups bilden. Darüber hinaus sind aber anscheinend weitere Ausstattungs-Stufen geplant, die den Preis kräftig in die Höhe treiben. Hinzu kommt, dass diese offenbar vollkommen neue AMD Ryzen-Prozessoren mit sechs oder sogar acht Rechenkernen an Bord haben.

Völlig neue AMD Ryzen Hexacore- & Octacore-CPUs im Einsatz?

So spricht das uns von einer anonymen Quelle ohne Kommentar zugeschickte Dokument von zwei Varianten des Surface Laptop 3 15 mit AMD Ryzen Hexacore-SoCs, die jeweils mit 12 Gigabyte Arbeitsspeicher daherkommen. Abhängig von CPU und SSD-Speichergröße sollen diese Modelle angeblich jeweils 1399 und 1599 US-Dollar kosten.

Die Spitze der Hardware- und Preispyramide des neuen Microsoft Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display bilden laut dem Dokument zwei Modelle, die sogar jeweils einen AMD Ryzen Octacore-Prozessor unter der Haube haben sollen. Die Achtkerner haben jeweils 16 Gigabyte Arbeitsspeicher an Bord und werden je nach CPU-Modell und vermutlich auch SSD-Kapazität mit 1999 und 2399 US-Dollar mindestens das Doppelte der Basis-Modelle kosten.

Bei dem uns vorliegenden Papier ist zwar jeweils von Quad-, Hexa- und Octacore-Prozessoren aus der AMD-Ryzen-Serie als Basis der neuen Produkte die Rede, doch gibt es bei der ganzen Sache zumindest vorläufig einen gewaltigen Haken. AMD hat bisher nämlich noch gar keine mobilen Chips der Ryzen-Serie mit sechs oder gar acht Rechenkernen und jeweils zwölf oder 16 Threads vorgestellt. Außerdem wurde das Dokument so beschnitten, dass wir keine genauen Modellnummern der CPUs kennen.

Microsoft und AMD könnten daher, wenn sich diese Informationen als zutreffend herausstellen, tatsächlich spezielle SKUs der Ryzen-CPUs in dem neuen 15-Zoll-Modell der Surface Laptop 3-Serie anbieten. Denkbar wäre auch, dass AMD die Chips ohnehin in den kommenden Wochen auf den Markt bringt, Microsoft aber praktisch exklusiver Launch-Partner ist. Der Softwarekonzern und der Chiphersteller arbeiten seit Jahren eng zusammen, da Microsoft in seinen Spielkonsolen der Xbox-Serie schon lange auf angepasste AMD-Chips setzt.

AMD hat noch keine mobilen Ryzen-CPUs mit acht Kernen

Während die bereits namentlich bekannten, oben erwähnten Quadcore-SoCs AMD Ryzen 5 3550U und Ryzen 7 3750U jeweils mit maximal 15 Watt Verlustleistung arbeiten, dürfte dies bei den Hexa- und Octacore-Varianten kaum möglich sein. Denkbar wäre daher, dass neben den Basismodellen mit integrierter AMD Radeon Vega-GPU zumindest in den teureren Versionen des Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display Chips im Stil der von AMD seit einiger Zeit angebotenen EPYC Embedded 3000-Serie verbaut werden.

- Hirdetés -

‘)/*]]>*/
Dabei handelt es sich um bis zu achtkernige x86-Prozessoren mit AMD “Zen”-Cores, die mit einer konfigurierbaren TDP zwischen 25 und 55 Watt arbeiten und Taktraten von bis zu 3,1 Gigahertz erreichen. Diese Chips kommen ohne integrierte Grafikeinheit daher, so dass Microsoft in den teureren Versionen des Surface Laptop 3 15 möglicherweise, wie schon im Surface Book 2, auf eine Zusatz-Grafikkarte setzt.

Noch sind die hier beschriebenen Informationen alles andere als vollkommen belastbar, so dass die hier genannten Details noch mit etwas Skepsis zu betrachten sind. Das Format des uns vorliegenden Dokuments spricht jedoch dafür, dass es sich um ein internes Papier eines der beteiligten Hersteller oder Vertriebspartner handelt. Dass Microsoft die neue 15-Zoll-Version des Surface Laptop 3 definitiv mit AMD-Prozessoren ausrüsten will, wissen wir jedoch sicher.

Forrás: Klikk

Hozzászólások
Loading...

Ez a weboldal cookie-kat használ a tapasztalatok javítása érdekében.e'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Elfogadom További információk